NAG HEUTE

Obwohl das NAG mit den Jahren stark gewachsen ist, hat es seine familiäre Atmosphäre behalten. Es leben aktuell rund 200 Kinder im Heim und zusätzliche 250 Kinder aus ärmsten Verhältnisse können täglich die Schule im NAG besuchen. Die Stärkeren helfen den Schwächeren, die Älteren kümmern sich um die Jüngeren im Heim. Die Kinder kommen teilweise schon als Baby ins NAG und bleiben bis sie ca. 20 Jahre alt sind. Die meisten Kinder kennen ihr genaues Geburtsdatum nicht. Dank einem Ämtliplan sind die Kinder in der Tagesstruktur eingebunden. Zu den Ämtlis gehören beispielsweise Geschirrwaschen, Wischen oder die Gemeinschaftsräume reinigen.

SCHULE

Die NAG-interne Schule „Niten Memorial School“ oder kurz „NiMS“ ist seit 1998 staatlich anerkannt. Bereits seit März 1995 arbeiten die Lehrpersonen nach dem offiziellen Lehrplan, der unter anderem Nepalesisch, Englisch, Mathematik, Geometrie, IT und Sozialkunde umfasst. Englisch ist in den höheren Klassen die Unterrichtssprache. Ab der 11. Klasse teilt sich die Schule in drei Studienrichtungen auf: Science (Naturwissenschaften), Humanities (Geisteswissenschaften) und Commerce (Wirtschaft). Seit 2012 ist NAG für Humanities registriert und kann diese Studienrichtungen im NAG anbieten. Jugendliche, die eine andere Studienrichtung wählen, besuchen die Klassen 11 und 12 in Privatschulen in Kathmandu. Der Grund dafür ist, dass NAG nicht über das für den Chemie- und Physikunterricht nötige Labor verfügt.

Die NiMS besuchen heute täglich fast 450 Schülerinnen und Schüler von der Nursery, die bei uns mit der Spielgruppe verglichen werden kann, bis hin zur 12. Klasse. Insgesamt sind 27 Lehrpersonen vom NAG angestellt und zusätzlich noch 20 Personen, die für und in der Schule arbeiten. Das sind zum Beispiel der Busfahrer oder die Köchinnen.

VERPFLEGUNG

Täglich werden in der Speisehalle hunderte Mahlzeiten ausgeteilt. Die etwas mehr als 200 Kinder, die im NAG wohnen, erhalten neben dem Frühstück auch mittags und abends eine vollwertige Mahlzeit. Zusätzlich bekommen die 250 Tagesschüler ihr Mittagessen im NAG. Das Frühstück umfasst Brot, das in der hauseigenen Bäckerei gebacken wird, Confitüre und Tee. Zum Mittagessen gibt es typisch Nepalesisches Essen mit Reis, Linsen und Gemüsecurry. Zur „Tea Time“ gibt es für alle Tee und Kekse und einmal in der Woche Früchte dazu. Zum Abendessen wird nochmals Reis, Linsen, Gemüsecurry serviert und je einmal in der Woche gibt es Fleisch, Eier oder pikante Beilagen, sogenannte Pickles.

Um alle im NAG zu ernähren kocht unser Küchenteam täglich 50kg Reis. Wenn Ferien sind und die Schülerinnen von ausserhalb die Schule nicht besuchen, dann werden 25kg Reis gekocht. Zudem kocht das Team jeden Tag 10kg Linsen und 50kg Gemüse während den Schulzeiten und 25kg während den Ferien.

FREIZEIT

Die Kinder haben verschiedene Möglichkeiten die Zeit vor und nach der Schule zu verbringen. Es gibt verschiedene Workshops, in denen auch handwerkliche, künstlerische, sportliche und musikalische Fähigkeiten geschult werden. Es werden Kurse in folgenden Bereichen angeboten: Tanz, Musik, Kunst, Klettern, Basketball, Fussball, Cricket, Tischtennis, Kochen, Nähen und Informatik.

KUNSTRAUM

Unser Kunstraum ist ein echter Hingucker und erfreut viele NAGer. Der Raum wurde mit der Hilfe von Dr. Andrew Grey und Herr Jeroen Bartels eingerichtet und die Realisierung war dank der grosszügigen Spende der International School of Zug und Luzern (ISZL) überhaupt möglich. Es wurden drei junge Frauen, die im NAG aufwuchsen, gewählt, die für den Kunstraum zuständig sind. Sie erteilen Kurse, schauen, dass alles wieder schön aufgeräumt ist und sauber hinterlassen wird und der Raum noch vielen NAG-Kindern Freude beim kreativen Arbeiten bereiten wird.

BIBLIOTHEK

Das NAG verfügt über eine kleine Bibliothek, die von allen Kindern, die bereits in der Schule sind, besucht werden darf. Die Bibliothek verfügt über eine grosse Auswahl an verschiedenen Büchern. Hier findet man vom Kinderbuch bis hin zu den akademischen Lehrbüchern, einfache Geschichten oder Romane, ziemlich vieles. Die Bücherregale in der Bibliothek wurden allesamt im NAG entworfen und gebaut.

BÄCKEREI

Täglich werden für NAG 58 Brotlaibe verspeist. Diese bäckt das Bäckerteam in der hauseigenen Bäckerei. Dazu werden jeweils 25kg Mehl, 13l Wasser, 500g Hefe, 500g Salz und 2l Öl benötigt. Die Idee entstand daraus den immensen Plastikabfall zu minimieren, da Brote von ausserhalb häufig in Plastik eingepackt sind. Zudem ist ein gesundes und sättigendes Frühstück wichtig für die Kinder und Jugendlichen.

IT-RAUM

Der Raum ist an die Schule angeschlossen. Es gibt insgesamt 30 Computer für die Kinder im NAG. Ziel ist es den Kindern den Umgang mit Computern und sozialen Medien zu lehren. Die Kinder beginnen in der 5. Klasse mit dem Computerunterricht. Im Unterrichtsprogramm enthalten sind das Benutzen und Erstellen von Word-Dokumenten, aber auch einfache Programmierungsaufgaben.. Zudem besitzt NAG 15 iPads, die mobil im Unterricht genutzt werden können.